Selbstbild / Grundsätze

Was machen wir?

Im Mittelpunkt unserer Gruppenarbeit steht die Gruppe selbst. D.h. es ist uns wichtig, dass innerhalb der Gruppe und des Stammes die Kinder und Jugendliche sich finden, respektieren, Freundschaften schließen, gemeinsam neue Erfahrungen erleben im Spiel, beim Singen, auf Fahrt und Lager.

Die Kinder sollen natürlich auch klassische Pfadfinderfähigkeiten erlernen wie z.B. Zelte aufbauen, Feuer machen, Knotenkunde, sich in der Natur zurechtfinden.

Was es bei uns nicht gibt, sind Mutproben, Prüfungen, Unterordnungen in militärähnlichen Strukturen.

Die Gruppenstunden

Jede Gruppe hat einmal pro Woche (außer in den Ferien) eine Gruppenstunde. In der Gruppenstunde wird gespielt, gebastelt, in den Wald gegangen, gekocht, erzählt, gesungen…

Die Gruppenstunden werden von den Gruppenleitern vorbereitet, es ist aber auch wichtiger Bestandteil, die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder dabei zu berücksichtigen.

Fahrt und Lager

Bei Zeltlagern, Hüttenlagern oder Wanderfahrten mit der Gruppe, dem Stamm oder dem ganzen Bund sollen die Kinder ihre Freundschaften, Erfahrungen und Gelerntes aus den Gruppenstunden vertiefen.

Spiel, Spaß und Singen stehen hier klar im Vordergrund, aber auch Aufgaben wie z.B. Kochen, Spülen, Holzmachen oder Zeltaufbau müssen von den Kindern und Jungendlichen übernommen werden.

< zurück zum Aufbau <

Comments are closed.